The Outer Worlds

The Outer Worlds - Schiff

Als „The Outer Worlds“ im Oktober 2019 veröffentlicht wurde, war ich total begeistert. Endlich mal wieder ein Spiel, welches genau in mein Schema passt. Mich hat der Hype voll getroffen und ich war sofort Feuer & Flamme. Doch was ist dann eigentlich passiert? Ganz ehrlich? Ich kann es nicht erklären! Denn als das Spiel endlich erhältlich war, habe ich die Finger davon gelassen. Und nach und nach ist es dann bei mir in Vergessenheit geraten. Ich kann heute auf alle Fälle nicht mehr sagen, warum ich damals gezögert habe und es also bis heute nicht gespielt habe.

The Outer Worlds - Ingame

Aber 2020 war alles anders. Die Pandemie hat uns gezwungen mehr zu Hause zu bleiben und wir hatten deutlich mehr Zeit unserem Gaming-Hobby nachzugehen. Dabei kam es auch zu dem Moment, an dem ich merkte, dass mein PC so langsam in die Jahre gekommen ist. Nach langer Überlegung ist dann Anfang November ein neuer gebaut worden. Jetzt stand ein neues System da und ich überlegte, was ich nun alles spielen kann. Auf „Cyberpunkt 2077“ wollte ich nicht warten, aber mir fiel plötzlich wieder das versäumte Spiel „The Outer Worlds“ ein. Also habe ich nicht lang gefackelt und es mir gekauft.

Obsidian Entertainment – Die Entwickler von „Fallout: New Vegas“

Ich habe Action Rollenspiele wie „Mass Effect“ oder „Fallout“ schon immer geliebt. Spiele in denen man eine riesige Welt erforschen, seinen Charakter weiter entwickeln und viele Missionen & Nebenmissionen durch Dialoge und Action erledigen kann. Obsidian hat schon bewiesen, dass sie solche Spiele entwickeln können. Unter anderem auch eines meiner Lieblingsspiele „Fallout: New Vegas“.
Zu meiner Zufriedenheit spielt sich „The Outer Worlds“ sogar wie eine Mischung aus „Fallout“ und „Mass Effect“. Was kann ich mir mehr wünschen?

Handlung

The Outer Worlds - Ingame

Besonders der Anfang des Spiels konnte mich direkt in die Gefühlslage des Protagonisten versetzen. Nach kurzer Erklärung weiß ich, dass ich ein Kolonist bin, der nach einem langen Cyro-Schlaf auf dem Planten Halcyon ankommen soll. Doch plötzlich werde ich von irgendeinem verrückten Professor aus meinem Schlaf gerissen, der etwas von „seit 70 Jahren verschwunden“ und „die anderen müssen auch geweckt werden“ faselt, mich in eine Rettungskapsel steckt und mich auf damit auf irgendeinen Planeten schießt. Ich war maximal verwirrt und so muss sich auch der Protagonist gefühlt haben.

Meiner Meinung nach ein schöner und gelungener Einstieg ins Spiel. Apropos, ich nenne Phineas Vernon Welles einfach verrückter Professor. Ob er wirklich einen Professor, Doktor oder gar keinen Titel hat ist mir in dem Falle egal. Für mich ist und bleibt er ein verrückter Professor.

Aber grundsätzlich ist genau das die Handlung des Spiels. Das Kolonisierungsschiff, auf dem wir waren ist wirklich verschwunden und wurde von Phineas Welles gefunden. Die Kolonie, in der das Schiff eigentlich landen sollte, wurde wiederum in den vergangenen Jahren komplett runtergewirtschaftet. Wir sollen nun Phineas Welles dabei helfen die restlichen Kolonisten vom verschollenen Raumschiff zu befreien und die Kolonie zu retten.

Spielweise

Wie schon gesagt: wer „Fallout“ oder „Mass Effect“ schon gespielt hat, wird sich hier schnell zurechtfinden.
Wir können unserer Charakter mit Waffen und Rüstungen ausstatten, welche wir durch Mods oder rumtüfteln verbessern können. Zudem steht uns ein gut ausgestatteter Skilltree zur Verfügung mit dem wir unsere Fähigkeiten im Kampf, Dialog, Tech und vielem mehr verbessern können.
Außerdem können wir auf unserer Reise auch Begleiter rekrutieren, die wir ebenfalls mit Waffen und Rüstungen ausstatten können. Auch sie haben einen kleineren abgespeckten Skilltree.

Skilltree 1
Skilltree 2

Fazit

Ich würde schätzen, dass ich derzeit vielleicht 1/3 des Spieles geschafft habe und ich muss sagen, dass ich bis jetzt nicht enttäuscht wurde. Ich ärgere mich nur, dass ich solange damit gewartet habe das Spiel zu spielen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.